Kam-Snap I

Wer hat schon diese heißgeliebten KAM-Snaps? Ich selber hatte mir vor langer Zeit bei Snaplys Nähkram ein Starterset bestellt. In diesem "Lädchen" kann man sich zu der Zange 200 Druckknöpfe in 5 verschiedenen Farben aussuchen. Prima Sache, dachte ich mir! 


Ein Snap besteht aus einem Stud, einem Socket und zwei Caps. 




Leider muss ich zugeben, das ich mit dem System nicht klar gekommen bin. Die Knöpfe samt Zange sind in die hinterste Ecke meines Schrankes verschwunden. Gestern habe ich sie wieder entdeckt und möchte sie in nächster Zeit wieder mal ausprobieren. In den Blogs und hier kann man so viele schöne Sachen sehen, die man damit anstellen kann. Ich habe mir auch sagen lassen, das es nur ein wenig Übung benötigt, um damit umgehen zu können. Also werde ich üben, üben, üben und der nächste Beitrag hier enthält irgendwas mit den Snaps. Lasst Euch überraschen.
Was habt Ihr mit den Druckknöpfen schönes hergestellt? Wie kommt ihr damit zurecht? Habt Ihr Tipps für mich?

Liebe Grüße Juliane

Kommentare:

  1. Hallo,

    also ich hab die erst seit Anfang Dezember und finde die Anwendung total einfach. KamSnap rein ins Loch, beherzt zudrücken - fertig!. Hab sie schon in Kissen verwendet, sogar in Fleece, ohne Probleme.

    LG Conny

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Die Anwendung ist wirklich einfach, benutze sie zu vielen Gelegenheiten. Wenn Du sie in Ruhe ausprobiert hast, wirst Du sie lieben! LG Raija

    AntwortenLöschen
  3. Ich möcht meine auch nicht mehr missen. Nehm sie für Kissen, Jacken, Taschen... und bin immernoch begeistert!

    Was genau fandest du denn schwierig? Ich hatte auch mal welche, die nicht richtig funktioniert haben, wahrscheinlich ein Montagsmodell...

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. ich mag die Total gern angefangen von kleinen Taschen über Jacken...geht einfacher als Prym *find* wo klemmts denne?

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  5. Hallo alle zusammen,
    habe schon geübt und es geht besser! Ich finde, dass man die Caps genau in die "Mulde" von der Zange legen muss. Wenn sie ein klein wenig schief liegen, wird die Spitze von den Caps schief zusammen gequetscht.
    Lustig ist, das einige wie Conny und Peggy schreiben, das ihr Kissen damit verschließt. Denn das habe ich mir auch vorgenommen!!! Werde hier dann berichten.
    Ich danke Euch für Eure Tipps!!!
    Viele Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
  6. Gut dass Du das hier schreibst. Ich habe das Set auch schon länger und bisher noch nichts gemacht. Das wird sich aber hoffentlich bald ändern. Meine Ergebnisse werdet ihr dann bewundern können und ob ich damit klargekommen bin.

    LG Anette

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Anette,
    auf diese Ergebnisse bin ich sehr gespannt!
    Viele Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Na nun aber los, einfacher etwas zu verschließen geht wirklich nicht. Aber du hast recht, man muss die Snaps schon ziemlich genau einlegen, sobald etwas schief ist, wirds nichts. Na da bin ich mal auf Ergebnisse gespannt :)
    Liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen

Sehenswert